Access-Icon

Microsoft Access

Kaum ein Unternehmen arbeitet gegenwärtig noch ohne eine oder mehrere Datenbanken als Kernbestandteil seiner IT-Infrastruktur. Datenbanken speichern Artikel-, Kunden-, und Rechnungsdaten, erfassen die Zugriffe auf Shop-Systeme im Internet oder verfolgen Warenbewegungen in Warenwirtschaftssystemen. Datenbanken liefern auf Anfrage statistische Auswertungen und regelmäßige Reports und damit die Datenbasis für Werbung, Marketing und Controlling.

Microsoft Access ist das führende relationale Desktop-Datenbank-System. Aufgrund seiner Leistungsfähigkeit eignet es sich hervorragend für den Einsatz an Einzelplatz-Rechnern sowie in Netzwerken kleiner Unternehmen. In Kombination mit dem Microsoft SQL Server kann Access auch als Front-End einer skalierbaren Client-Server-Lösung in mittelständischen und großen Unternehmen eingesetzt werden.

Access-Programmfenster
Daten werden in Access in miteinander verknüpften Tabellen gespeichert, jede einzelne Tabelle kann dabei mehrere tausend Datensätze aufnehmen.

Der Entwickler einer Datenbank entwirft die Abbildung der Geschäftsprozesse in die relationalen Strukturen, organisiert die Tabellen und erstellt Formulare, Berichte und standardisierte Abfragen für die Anwender.

Die Anwender greifen mithilfe von Formularen auf die Datenbestände des Systems zu und können Datensätze nach verschiedensten Kriterien filtern, sortieren, aktualisieren, bearbeiten und löschen.

Berichte ermöglichen Auswertungen des Datenmaterials, wie z.B. Umsatzstatistiken, Investitionsübersichten oder Personalübersichten.

Auf dieser WebSite finden Sie Informationen, Tipps und Links zu Datenbanken mit Microsoft Access. In unseren Access-Kursen bieten wir Ihnen praxisorientiertes Anwender-Training für Einsteiger, Fortgeschrittene und Spezialisten.

Sie suchen eine Access - Schulung in Berlin?