Access-Icon

Microsoft Access: Extras

Access-Projekte

Wenn die Anzahl der Datenbank-Benutzer zunimmt oder die Kapazität der Access-Datenbank die 2-Gigabyte-Grenze überschreitet, ist ein Umstieg auf eine Client-Server-Struktur sinnvoll. In diesem Fall fungiert Access als Front-End mit den Formularen und Berichten für die Anwender, die Tabellen und Abfragen (Views und Stored Procedures) werden auf dem Microsoft SQL Server gespeichert, welcher umfangreiche Administrationsmöglichkeiten bietet. Eine bestehende Access-Datenbank lässt sich in der Regel einfach auf den SQL-Server migrieren, ein Upsizing-Assistent bietet hierfür Unterstützung an. Access-Dateien, die als Front-End mit einem SQL-Server verbunden sind, werden als Access-Projekt (ADP) bezeichnet, im Unterschied zur "normalen" Access-Datenbank (MDB). Durch Umstieg auf den SQL-Server ergeben sich theoretische Speicherkapazitäten von mehr als einer Million TeraByte.

Programmierung mit VBA

Die Verwendung der Programmiersprache VBA (Visual Basic for Applications) in Access eröffnet dem Entwickler einer Datenbank umfangreiche Möglichkeiten bei der Gestaltung von Formularen, Berichten und Abfragen. Auch lassen sich mit VBA Zugriffe auf Objekte anderer Microsoft-Office-Programme, wie z.B. Word- und Excel-Dateien oder Outlook-Ordner steuern, wodurch sich ungeahnte Möglichkeiten bei der Office-Integration ergeben. VBA verwendet zwei unterschiedliche Datenzugriffsschnittstellen: DAO (Data Access Objects) und ADO (ActiveX Data Objects), letztere ist die modernere Variante.

Datenimport per Email

Ab der Version 2007 unterstützt Access den direkten Datenimport per Email, so dass der Input einer Datenbank mittels spezieller Formulare über die Schnittstelle Outlook erfolgen kann. Hierbei stehen als Varianten wahlweise HTML- oder Infopath-Formulare zur Verfügung, die Antwort-Emails können dann die Formulardaten direkt in die entsprechenden Tabellen der Access-Datenbank übertragen, was auch vollautomatisch erfolgen kann.

Wir bieten Access - Schulungen in Berlin und Brandenburg!